Verleihung 2015

Von 2012-2014 konnte SIX Group ihren Stromverbrauch an den Standorten in der Schweiz um 27% senken. Dafür hat die Gruppe «Energie-Modell Zürich» SIX Group mit ihrem Wanderpreis ausgezeichnet.

Stefan Mäder, Group CFO, SIX Group

Für ein Technologie-Unternehmen wie SIX ist Energieeffizienz ein wichtiges Thema – aus Umweltschutz-, aber auch aus simplen Kostengründen. Die Mitarbeitenden des Real Estate Managements evaluieren deshalb kontinuierlich, wo und wie sie die technischen Anlagen optimieren können, um Energie zu sparen.

So hat SIX in den letzten Jahren zum Beispiel das gesamte Kühlsystem ihrer Bürogebäude und Rechenzentren erneuert. Die veralteten Nassrückkühler wurden durch neue effiziente Hybridrückkühler ersetzt. Dadurch kann SIX heute ca. die Hälfte der jährlichen Kälteenergie ohne stromfressende Kältemaschinen produzieren. Gleichzeitig verwendet SIX jetzt Kältemaschinen mit dem natürlichen Kältemittel Ammoniak.

Diese und weitere Massnahmen haben die Energieeffizienz massiv gesteigert und die Betriebskosten gesenkt. In den letzten vier Jahren reduzierte SIX den Stromverbrauch um 27%. Für ihre verbesserte Energieeffizienz und ihr herausragendes Energiemanagement erhielt SIX den Wanderpreis der Gruppe, der alle zwei Jahre an das Unternehmen mit der besten Leistung vergeben wird.

Thomas Frei, Head Maintenance bei SIX und engagierter Vertreter beim Energie-Modell Zürich, nahm den Preis zusammen mit Roger Schlegel und CFO Stefan Mäder strahlend entgegen.